Feedback / Erfahrungsberichte

Nach der Live-Demonstration bei Frau Keise konnte ich eine „große Baustelle“ in meinem Leben beenden.
Auf Grund eines tragischen Unfalls in meiner Familie bekam ich Kontakt zum Haus für mediale Praxis.
Ich war skeptisch, aber neugierig und offen für neue Wege.
Mein „Mut“ wurde belohnt, denn es war ein Jenseitskontakt für mich da, der mich auf eine Situation aufmerksam machte, die ich kannte, vor der ich aber Angst hatte.
Trotzdem stellte ich mich ihr, da ich mich emotional verpflichtet fühlte, da es um meine Eltern ging, auch wenn die diplomatischen Beziehungen zu ihnen sehr angespannt waren. Diese Live-Demonstration nahm mir die Angst, da sich meine Einstellung zum Tod und dem Leben danach verändert hatte. Da ist noch mehr! Sie sind für uns da und nicht weg!
Ich bin dankbar für die Zeit, die ich mit meinem Vater vor seinem Tod verbringen konnte, da er mir einen Blick voll mit bedingungsloser Liebe schenkte, der alles Vorherige vergessen ließ. Ich schaue mit Zuversicht und Liebe in die Zukunft, denn mit dem Tod ist längst nicht alles vorbei.

St.Sch.

Seit nunmehr 8 Jahren ist Frau Keise meine Lehrerin. Ich habe zunächst mit ihrer Hilfe nochmals ein bisschen Ordnung in mein Leben gebracht und konnte selbst heilen.
Danach hab ich und tue es immer noch :) in den Seminaren bei ihr an meinen medialen Fähigkeiten gearbeitet, um sie immer mehr in meinem Alltag gezielt einzusetzen und um nun als ausgebildete Heilerin auch anderen auf ihrem Weg helfend zur Seite zu stehen.
Das schöne ist, dass sie dabei meine Unabhängigkeit immer respektiert hat, aber trotzdem auch für mich weiterhin in schwierigen Phasen eine liebevolle Unterstützung ist.

W.T.

Im September 2012 passierte ein Unglück, das meine gesamte Familie in einen Schockzustand versetzte.

Mein Neffe verunglückte und verstarb noch am Unfallort.

Es schien so sinnlos, besonders als wir den Unfallhergang und den auslösenden Grund erfuhren, der nur auf „geistige Umnachtung“ der Beteiligten schließen ließ.

Wir waren alle sehr hilflos und traumatisiert.